7.Runde - Spielbericht

 

gegen Weitra

 

Die ROOKIES stehen nach 90 Minuten in Weitra wieder mit leeren Händen da!


Reserve:
SV WEITRA : SV EIBENSTEIN 3:0 (1:0)


Die Reserve zeigt in diesen Spiel mit vielen älteren Recken was alles möglich wäre, wenn sich die "Jungen Wilden" mehr am Fussball und der Gemeinschaft zu diesen Sport beteiligen würden. Hier ist nur eines ersichtlich das es am mangelten Training einiger Jungspunde fehlt. Danke an die Jungs die die Fahnen des SVE wieder ein wenig im Wind wehen ließen.


SV WEITRA : SV EIBENSTEIN 5:1 (1:1)


Tore: Dürnitzhofe Michael
Zinke Daniel 2x
Vaclav Kolousek
Lukas Adam
Michael Hobiger


Schiedsrichter: Ing. Leopold Deimel (sehr Gut) Ass.: LINDNER Gerhard


Zuseher: ca. 100 mehr als die Hälfte aus Eibenstein !?!


Aufstellung:
Kaufmann D., Kowatsch D., Koller Th., Fuchs D., Ableidinger Ch., Höllrigl B., Cernohuby J., Rossmanith A., Dürnitzhofer St., Dürmitzhofer M., Meduna M.,
E: Pieringer J., Schuller P., Huber M., Ledermüller F., Nowak M.,


Spielbericht:
Bestes Fußballwetter in der Braustadt Weitra. Nach 4 Niederlagen in Serie konnten die ROOKIES beim Titelanwärter Weitra nur gewinnen. Aber nach sehr guten 70 min. stand man am Ende der Partie wieder nur mit leeren Händen da.

Weitra startete gut in die Begegnung und schaffte den erhofften schnellen Führungstreffer. Die Heimischen lancierten einen schnellen Angriff, den Daniel Zinke in der 4. Minute zum 1:0 abschloss. Wer danach gehofft hatte, das die Hausherren nach dem schnellen Treffer befreit aufspielen würde, wurde endtäuscht. Weitra fand in der ersten Hälfte nicht mehr statt, das Team agierte ängstlich und produzierte nach vorne zu viele Fehlpässe.

Eibenstein nützte diese Schwächephase aus und kam selbst besser ins Spiel. In der 20. Minute kamen die Gäste nach einem Fehler von Weitra in der Vorwärtsbewegung an den Ball, starteten einen schnellen Angriff, den Michael Dürnitzhofer zum verdienten Ausgleich vollendete. Nach dem 1:1 fand ein Großteils des Matches im Mittelfeld statt, keine der beiden Teams konnte sich richtig durchsetzten und so ging es mit einem Remis in die Pause.
Weitra trifft vierfach in der Schlussphase
Nach dem Seitenwechsel änderte sich zu Beginn nur wenig am Spielgeschehen. Eibenstein stand in der Defensive sicher und ließ nicht viel zu, Weitra fand weiter keine Mittel und agierte zu ängstlich. Nach einer Stunde bekamen die Hausherren das Match aber doch noch in den Griff. In der letzten halben Stunde spielten praktisch nur mehr die Heimischen und erarbeitete sich gute Möglichkeiten.

Weitra ließ sich für den Torreigen lange Zeit. In der 73. Minute schoss Michael Hobiger schließlich den wichtigen Treffer zum 2:1, danach lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene.

Weitra erzielte noch zwei schön herausgespielte Treffer,

Vaclav Kolousek (82.) und eine Minute später Daniel Zinke mit seinem zweiten Tor stellten auf 4:1.

Der krönende Abschluss dieser starken halben Stunde gelang Lukas Adam, der mit einem direkt verwandelten Freistoß

in der 85. Minute den 5:1 Endstand fixierte.


Fazit: Leider nein Jungs ! Das Spiel endet erst bei Schlusspfiff des Schiedsrichters. 70 Minuten guter Fussball und Kampf sind noch zu wenig! Jetzt heißt es Ärmeln hoch krempeln und kühlen Kopf beweisen. Training, Training und nochmals Training, Dann ist es möglich das Ruder noch herum zu reißen.


Danke an die Fans für die Unterstützung und Eure treue auch in schweren Zeiten!


Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle