Fotos zum Spiel findet Ihr nach dem Spielbericht unten!

3.Runde - Spielbericht


gegen Ottenschlag

 

Aufopfernder Kampf unserer Jungen Truppe wurde mit einem überzeugenden Sieg gegen Ottenschlag belohnt!

 

So Freunde nach einem sehr erfolgreichen Wochenende mit Spiel und Kirtag kann ich erleichtert nur positives Berichten.

 

Reserve : SV EIBENSTEIN : USC OTTENSCHLAG 4 : 0 ( 1:0 )
Tore : 1x Schuller Patrick, 2x Pfeiffer Markus, 1x Zeilinger Peter

 

Bravo an die Reserve die mit vielen älteren Recken gespikt war aber dennoch einen zu null Sieg einfahren konnten.
Danke Jungs

 

Kampfmannschaft: SV EIBENSTEIN vs USC OTTENSCHLAG 3:0 (2:0)
Tore : 1x HUBER Martin , 1x JANDA Georg, 1x KOWATSCH Daniel

 

Zuseher : ca.100


Schiri : Deim Helmut

 

Austellung :
Prinz M., Koller Th., Kowatsch D., Höllrigl B., Rossmanith A., Gruber A., Trisko Ch., Janda G., Ableitinger CH., Schuster M., Huber M.,
Ersatz: Nowak M., Fuchs D., Mayer J., Sergiu Magurian.,

Kaufmann D.

 

Der SVE trat an diesen Spieltag wieder sehr ersatzgeschwächt gegen einen laut Tabelle besser positionierten Gegner an,

musste man doch wieder auf unseren Denker und Lenker im Mittelfeld in Person CERNOHUBY Jiri auf Grund einer Verletzung vorgeben sowie Michal Meduna der seine Rotsperre vom letzten Meisterschaftsspiel absitzen musste und Kordik Marcel mit Grippalen Infekt und Chritian Prinz (Leistenzerrung) sowie den starken Flügelspieler Silny Bernhard (Arbeit) vorgeben.
Ergo machte man sich ans Werk und Formte in Kürze wohl das Jüngste und Billigste Team der Saison in der 2. Klasse Waldviertel.

Die Hausherren aus St. Eibenstein drückten die ersten 10 min gehörig auf`s Tempo mit Pressing und Kurzpassspiel und zwangen die auswärtige Elf mit Mann und Maus zum halten der Null.
Was sich auch in sehr guten Chancen für unsere Elf ummünzen sollte.So dauerte es nur bis zur 8 Spielminute in der sich ein

Ch. Trisko an der rechten Seite mit einem Sololauf in Richtung rechtes Cornereck auf machte und einen super Querpass zur Mitte brachte der aber um Haaresbreite von Schuster Markus verpasst wurde. Keine 5 min Später eine gelungene Aktion im Mittelfeld welche Rossmanith Andre durch die Abwehrreihe der Ottenschläger spazieren lies aber dieser im Abschluss am herauseilenden Schlussmann scheiterte.
Zu diesen Zeitpunkt hätte es schon gut und gerne zwei drei mal im gegnerischen Gefiert einschlagen können.So dauerte es bis zur 30.min das das bereits bestens gelaunte Publikum zum Jubel ansetzen durfte. Ein an diesen Tag sehr stark spielender Huber Martin erkämpft sich an der Strafraumgrenze das Leder und nagelte dieses unhaltbar für den Tormann zum umjubelten und verdienten 1:0 in die Maschen. Sichtlich von der Rolle mussten die Gäste keine drei Minuten später, die nächste Bestätigung der sehr Gut spielenden Hausherren hinnehmen. Georg Janda legte den Ball nach einem Eckball zum zwischenzeitlichen 2:0 ins Gehäuse. Der SVE sichtlich in Spiellaune lies den Ottenschlägern kaum Luft zum kombinieren und erstickte etwaige Bemühungen schon an der Mittellinie. Chancen der Gäste ............ so gut wie keine in der ersten Halbzeit.
Mit diesem Ergebnis verabschiedet man sich zum Pausengespräch in die Kabinen.

Mit frischen Mut und gestärktem Selbstvertrauen begannen die Mannen aus St. Eibenstein die zweite Halbzeit. Wieder das selbe Bild im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe gewonnen und die sichtlich Ratlosen Ottenschläger Mannen aus dem tritt gebracht.

In der 50.min ein eher dummes Foul von unserem 6er Janda Georg mit folgen. Er musste mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche und konnte nur mehr von der Tribüne aus dem Spiel folgen.
Jetzt kam wiederum aber die Phase wo sich die gute Vorbereitung der Spieler aus Eibenstein bezahlt machen sollte. In der 57.min Spielerwechsel auf Seiten der Eibensteiner. Ein mit sehr viel Laufarbeit leistender Schuster Markus musste auf Grund taktischer Umstellung dem sich nahtlos einfügenden Mayer Jürgen Platz machen. 62.Spielminute Eckball der Heimischen das Leder senkt sich im Strafraum gefährlich im 10 Meter bereich, die Gäste bekommen das Leder nicht aus der Gefahrenzohne und ein seit Wochen glänzend spielender Kowatsch Daniel lupfte das Spielgerät zum 3:0 ins gegnerische Gefiert. Wer hätte das an diesen Nachmittag gedacht das unsere Mannschaft aus durchwegs Eigenbauspielern und ohne Legionärsbeteiligung so aufspielen sollte ? Nach diesem Treffer erfingen sich die Gäste nicht mehr, einzig eine Halbchance nach einem Eckball, fand der Ball den weg ans Aluminium welcher aber wieder von den Heimischen aus der Gefahrenzohne gebracht werden konnte. Ein weiterer Spielerwechsel in der 70.min. Nowak Marcel für Huber Martin bei den SVElern brachte keine Veränderung im System. Der SVE griff immer wieder über die Seiten äußerst Gefährlich an und die Ottenschläger Hintermannschaft hatte alle Hände voll zu tun um nicht noch eine Treffer zu kassieren. Die SVE Mannen kämpften auch mit nur zehn Mann wie die Löwen und hielten ihren Kasten sauber.
So war dann Schluss nach gezählten 90 min im alt ehrwürdigen Waldstadion des SV EIBENSTEIN.
3:0 ein bombastisches Ergebnis für unsere Jungen Wilden!!!!!


Super Schiri Leistung dieses Wochende auch auf Grund das die gelb/Rote Karte gerechtfertigt gewesen war.

 

Diese Leistung der Jungen Spieler wurde auch vom Trainer der Ottenschläger Herrn GRIENER mit Hochachtung gewürdigt.

 

Stolz und mit geschwelter Brust und laut umjubelt von den Fans verabschiedete man sich von Gegner,Schiri und Zuschauern.

 

Fazit: Die harte Arbeit in der Vorbereitung hat sich bezahlt gemacht und lässt uns hoffen auf mehr solcher Leistungen unserer Jungen Wilden.


Es wäre jetzt Zeit um jeden Einzelnen zu loben aber dies würde den Rahmen sprengen.


Aber sehr großes Lob an Rossmanith Andre und Höllrigl Bernd sowie Trisko Christian und Huber Martin , Kowatsch Daniel, Koller Thomas , Gruber Andreas, Schuster Markus, Janda Georg, Mayer Jürgen , Prinz Michael, Ableidinger Christian, Nowak Marcel, Fuchs Daniel für die wahnsinnige Laufleistung !!!!


Danke an unseren Trainer PRINZ Wilfried der uns Eibensteiner wieder zum leben erweckt hat.


Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle