9.Runde - Spielbericht

 

gegen Kirchberg

 

 

Die Tabellennachbarn aus KIRCHBERG und EIBENSTEIN  trennten sich in einem eher schwachen Spiel mit einem gerechten 1:1 Unentschieden!

 

Reserve:

 

SV KIRCHBERG/Walde : SV EIBENSTEIN 4:2 (1:0)

 

Tore:HUBER Martin, SCHULLER Patrick (SVE)

 

Die Reserve des SV EIBENSTEIN konnte trotz guter Besetzung ihre Leistung der Vorwoche gegen Martinsberg nicht bestätigen, und abrufen und musste sich gegen den SV KIRCHBERG am Walde mit 4:2 geschlagen geben. Durch individuelle Fehler in der hinter Mannschaft, und auch Glück der heimischen verlor man das Duell um Punkte.  Die Chancenauswertung der ROOKIES war an diesen Tag mangelhaft sonst hätte das Ergebnis durchaus anders aussehen können.

 

Burschen von Anfang an Gas geben, und nicht nur reagieren was der Gegner macht, dann wird es auch wieder klappen mit Punkten.

 

Kampfmannschaft:

 

SV KIRCHBERG/Walde : SV EIBENSTEIN 1:1 (0:0)

 

Tore:CERNOHUBY Jiri (SVE)

 

          GRANOV Michal  (SVK)

 

Zuseher:ca 70

 

Schiri: ARMBERGER Günter

 

Aufstellungen:

 

SVE

 

KETTINGER R., KOWATSCH D., KANDL P., HÖLLRIGL B.(30. NOWAK Marcel), HAIDARY H., KOPPENSTEINER D.(80. SCHULLER Patrick), TRISKO Ch., CERNOHUBY  J., LEDERMÜLLER F.(68. SCHINDLER Arthur) , ROSSMANITH A., KOLLER A.,

 

E: MAGUREAN S.(ET), NOWAK M., SCHINDLER A., SCHULLER P.

 

 

 

SVK

 

BINDER G., BERGER M.(85.STROHMAYER Julian), BERGER P., FRIEDL R., SULZBACHER C., REIF M., WEIXELBRAUN P., BERGER M.(68.PAUKNER Jürgen),  GRANOV  M., KEPPEL V., POP M.(56. BINDER Ronny)

 

E: WURZ M.(ET), PAUKNER J., BINDER R., BÖCK P., STROHMAYER J.

 

 

 

Spielbericht:

 

Samstag, 0.10.2017 im Kirchberger Oval stand das Kellerduell SV KIRCHBERG/Walde vs. SV EIBENSTEIN am Programm.  Der Rasen zeigte sich diesmal von seiner besseren Seite, als bei den letzten Duellen wo man eher Wasserball statt Fußball spielen hätte können.

 

Beide Mannschaften kämpfen zur Zeit mit Personalsorgen auf Grund vieler verletzter, und Kranker Spieler, und so könnte man auch in dieser Klasse schon einen Österreicher Topf wie in der Bundesliga einführen, standen bei beiden Mannschaften jeweils nur ein Tschechischer Legionär im Spielbericht.

 

Den SV EIBENSTEIN erreichte die nächste Hiobsbotschaft am Donnerstag. WOLF Petr wird wohl im Herbst nicht mehr das Trikot überstreifen, da er sich beim Training das Kreuzband gerissen hatte, aber schon operiert wurde, und sich bereits in der Reha-phase befindet.

 

Vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften am Beginn der Partie. Keine nennenswerten Szenen in der Anfangsphase auf beiden Seiten.  Ab der 15. Spielminute nahm die Partie Fahrt auf, und es kam zu ersten Strafraumszenen.  Die ersten Chancen hatten die Hausherren. GRANOV  Michal hattean diesen Tag jedoch sein Visier noch nicht richtig eingestellt, und verzog zweimal in aussichtsreicher Position um seine Farben in Front zu bringen.  Ein super Reflex von KETTINGER Rene.  Der einen gut angetragenen Schuss von KEPPEL Valentin aus kurzer Distanz über die Querlatte lenken konnte, und so stand es weiterhin 0:0 nach 20 Spielminuten.  Der nächste Ausfall auf Seiten der EIBENSTEINER. HÖLLRIGL Bernd musste auf Grund einer Zerrung, abermals die Segel streichen, und wurde von NOWAK Marcel ersetzt. Auf diesen Wege ebenfalls gute und schnelle Genesung. Die ROOKIES aus EIBENSTEIN kamen ebenfalls zu guten Chancen.  Unser Jungspund KOPPENSTEINER Daniel konnte sich zweimal seinem Bewacher entledigen, aber im Abschluss nicht die richtigen Mittel finden um den heimischen Tormann BINDER Gerald zu überlisten. Auch unser Tschechischer Legionär CERNOHUBY Jiri war im Abschluss zu zögerlich, so dass dieser am freistehenden ROSSMANITH Andre ablegte, aber auch dieser vergab diese Einschussmöglichkeit  kläglich. Die Chancen die man Vergibt werden sich in noch rächen.  Bis zum Pausentee konnten beide Seiten ihre spärlichen Chancen nicht nützen und so ging es in die Kabinen.

 

Zweiter Durchgang. Mit offenen Visier, und besseren Spiel auf beiden Seiten ging man mit frischen Kräften ans Werk. Die erste wirkliche Chance konnte von den Hausherren gleich genutzt werden. Ein scharfer Stangelpass der KIRCHBERGER  in der 47. Spielminute ging an Freund und Gegenspieler, und auch an KETTINGER Rene vorbei, so dass GRANOV Michal völlig alleinstehend aus kurzer Distanz zum 1 : 0 für die KIRCHBERGER vollenden konnte.  Die Mannen aus EIBENSTEIN steckten aber nicht auf. Erspielte man sich die eine oder andere Ausgleichschance, die aber nichts Zählbares einbrachten. So dauerte es bis zur 75 Spielminute. Eckstoß, CERNOHUBY Jiri in den Strafraum, die Hintermannschaft der Kirchberger konnten diesen Ball nicht weit genug abschlagen, so dass  ein EIBENSTEINER wieder an den Ball kam, und abermals auf CERNOHUBY servierte. Letzterer nahm sich aus halbrechter Position und ohne Ansatz ein Herz, und zirkelte das Leder ins Gehäuse der heimischen zum 1:1 Ausgleich. Keine Chance für den heimischen Tormann! Waren noch 15 Minuten Restspielzeit übrig, und die ROOKIES rochen Lunte. KOWATSCH Daniel konnte mit einem gehörigen Kracher von der Strafraumgrenze aufzeigen, aber leider knapp am Kreuz-eck vorbei. 5 Minuten später abermals KOWATSCH. CERNOHUBY zirkelt mit Ansage einen Freistoß in den Strafraum, und KOWATSCH Daniel konnte diesen nur mehr mit einer Flugkopfball Einlage streifen, so dass der Ball abermals nur knapp neben dem Gehäuse vorbei streifte.  Von den heimischen Akteuren war eigentlich nichts mehr zu sehen.  Die letzte Chance,  hatten in der 90. Spielminute wiederum die ROOKIES. Gute  Flanke von ROSSMANITH Andre auf CERNOHUBY Jiri. Aber wieder nur das Außennetz getroffen.  So war dann Schluss in Kirchberg und beide Mannschaften trennten sich mit einem allem in allem gerechten Unentschieden.

 

Fazit: Trotz vieler Ausfälle, konnte man diese wegstecken, und zeigte Moral. TRISKO Christian als Libero konnte in diesen Spiel aufzeigen, und vlt. in den nächsten Partien diese Position weiterhin ausfüllen. An der Chancen Auswertung muss noch gearbeitet werden. Laufwege noch verbessern. Dann sollte es nach der Spielpause etwas besser klappen.

 

 

 

Danke an die Fans des SVE die auch bei wechselten Wetterbedingungen den Weg nach KIRCHBERG fanden.

 

 

Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle