8.Runde - Spielbericht

 

gegen Bad Großpertholz

 

 

 

Hungrige Groß Pertholzer zerlegen die Rookies aus Eibenstein in ihre Einzelteile !

 

 

 

Reserve :

 

USC Bad Groß Pertholz : SV Eibenstein  1 :  4 (0:1)

 

Tore: HAFIZ 3x, Schuller P. (SVE)   Anderl L. (USC)

 

Die Reserve zeigt auch in dieser Begegnung was wirklich in ihnen steckt und spielt mit Tempofußball ,sowie mit viel Herz, und taktischer Raffinesse einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Dieses Spiel war wieder ein Augenschmaus und macht Lust auf mehr. Lob an alle Akteure!

 

Burschen weiter so, so macht Fußball wieder Spaß !

 

 

 

Kampfmannschaft:

 

USC Bad Groß PERTHOLZ : SV EIBENSTEIN  9:4 ( 6 : 1 )

 

Tore : Dürnitzhofer M., Dürnitzhofer St., Cernohub J., Klejna P.

 

            Donat V. 3x, Hubeny M. 2x, Berger D.2x, Röhrbacher D., Alt M.

 

Zuseher: ca. 80

 

Schiedsrichter: Renato Schwarzbuhler

 

Aufstellungen :

 

Eibenstein: M. Müller - D. Kowatsch (HZ. S. Schmölzer), S. Dürnitzhofer, L. Schandl (HZ. M. Huber) - P. Kandl, B. Höllrigl, P. Klejna, J. Cernohuby, M. Schuster (74. P. Schuller), M. Dürnitzhofer - D. Höbart; 
E: Schuller P., Schmölzer S., Huber M., Novotny P., Magurean S.(ET)

 

Bad Großpertholz: F. Höbarth - S. Dürnitzhofer - K. Pesendorfer (53. A. Schnabl) - O. Machacek (60. M. Prager), J. Patocka, M. Alt, L. Röhrbacher, D. Berger - J. Stütz (84. P. Fasching), M. Hubeny, V. Donat; M. Prinz 

 

Karten: 
Gelb: 
Ondrej Machacek (17., Unsportl.), Kevin Pesendorfer (52., Foul), Philipp Fasching (84., Unsportl.) bzw. Markus Schuster (70., Foul), Bernd Höllrigl (83., Foul), Martin Huber (87., Kritik)

 

 

 

Spielbericht:

 

Nach einem starken Auftritt der Rookies in der Vorwoche gegen Rappottenstein, erhoffte man sich in der Fremde mit gutem Spiel wieder voll zu Punkten.

 

Die ersten Minuten verliefen ganz nach den Anspruch der Rookies und ihrer mitgereisten Fans. Den schon in der 7. Spielminute entwischte Dürnitzhofer Michi seinem Bewacher und besorgte die schnelle Führung für die Rookies. Scheinbar unbeeindruckt, und mit viel Wut im Bauch spielten sich die Heimischen in einen wahren Spielrausch. So wurden die Rookies ab der 12. Spielminute in ihre Einzelteile zerlegt. Den Torreigen eröffnete der Spielertrainer der Pertholzer, Miloslav Hubeny der zum Ausgleich traf. Zu dieser Zeit hatten die Rookies noch die eine oder andere Chance um wieder in Führung zu gehen, leider das alte Leiden, diese wurden alle samt kläglich in den Sand gesetzt.

 

So nahm das Schicksal seinen Lauf. So musste der an diesen Tag ebenfalls überforderte Schlussmann der Rookies Müller M., bis zur Pause noch Fünf mal hinter sich greifen und das Leder aus den Maschen seines Gefiert`s holen. Die Pertholzerhaten in der ersten Spielhälfte in allen Reihen zu viel Platz und konnten sich mühelos durch die Reihen der Rookies kombinieren und so fast mit jedem Schuss einen Treffer verbuchen.

 

Kollektives Versagen aller Akteure auf Seiten des SV EIBENSTEIN, da braucht man gar nichts zu beschönigen.

 

Mit einer gehörigen Packung 6:1 ging es zur Pausenanalyse in die Kabinen.

 

Nach der Pause schalteten die Heimischen einen Gang zurück. Was auf Grund des Spielstandes verständlich erschien. So konnten die Rookies mit ein wenig Ehrgefühl das an diesen Tag wohl zur gänze zu Hause geblieben sein dürfte, aber mit ein wenig mehr Wut im  Bauch, die zweite Spielhälfte offener gestalten. Musste man gleich nach wieder Beginn den nächsten Rückschlag hinnehmen. Die Pertholzer legten nach stellten auf 7:1( 46.). Die nächsten 30 Spielminuten legten die Rookies dann endlich das an den Tag was man sich von Beginn an erwartet hatte. So konnte man Ergebniskosmetik betreiben, und mit drei Treffern auf 7:4 verkürzen. Auch in dieser Phase hatte man wieder viele Chancen ungenützt liegen lassen um vlt. das unmögliche, möglich zu machen. Die Pertholzer legten in den Schlussminuten noch einmal nach und erhöhten ihr Torkonto um zwei weitere Treffer zum 9:4 Spielentstand. Obwohl dieser, noch an Hand der Fülle an Chancen für die USCler speziell bei Standards, eher Schmeichelhaft erscheint.

 

Offener Schlagabtausch über 90 Minuten, mit einem verdienten Sieg auch in dieser höhe für den USC Bad Groß Pertholz.

 

 

 

Fazit: Burschen ein alter Spruch bewahrheitet sich!

 

„So wie man Trainiert so Spielt man!“ Und da darf sich keiner aus seiner Verantwortung ziehen, denn was in dieser Saison geboten wird ist dem SV EIBENSTEIN nicht würdig. Jeder, und wirklich jeder ist dazu angehalten, seine eigene Performance und auch die des SV Eibenstein ein wenig aufzubessern, um endlich wieder in die Spur zu kommen.

 

Training, Training und nochmals Training, aber nicht nur anwesend sein, sondern mit Ehrgeiz und Willen mehr zu wollen, um  an der Gestaltung an den Trainings bei zu tragen. Wenn man nach dem Training nicht müde ist weil ich alles aus mir herausgeholt habe lief irgendwo etwas falsch?  In diesen Sinne: Burschen reißt`s euch endlich wieder den Arsch auf, um dort hinzukommen wo wir hin gehören!

 

 

Danke an die Fans, auch wenn ihr in dieser bitteren Stunde leiden musstet!

 

 

Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle