3.Runde - Spielbericht

 

gegen Brand Nagelberg

 

11 cm verhindern Tore für den SV EIBENSTEIN, und somit ging das Derby mit einem 1:3 Sieg an die SG BRAND/NAGELBERG.

 

 

 

Reserve:

 

SG BRAND/NAGELBERG : SV EIBENSTEIN 0:5(0:2)

 

Tore: LEDERMÜLLER Fabian 3x, HUBER Martin, HAIDARY Hafiz

 

Die Reserve aus EIBENSTEIN zeigt endlich ein anderes Gesicht, und spielt Fussball wie man es sich Woche für Woche wünschen würde von der Jungen Garde. Zielstrebig nach vorne, und hinten lässt man wenig bis gar nichts zu! Weiter so Burschen, es war eine Wonne euch zuzusehen.

 

Kampfmannschaft:

 

SG BRAND/NAGELBERG : SV EIBENSTEIN  3:1 ( 1:1 )

 

Tore: Petr WOLF (SVE)

 

           Lukas PROKES , Philipp MÜLLER, Pascal KAMHUBER

 

Zuseher: ca. 80

 

Schiri: DANGL Günther

 

Aufstellungen:

 

(SG BRAND)

 

Sachatonicsek Philipp, Prokes Lukas, Jaburek Michal, Styll Mario, Danek Petr(60. DINC Bayram), Kamhuber Pascal, Stangl Bernhard, Bujnovsky Nikola, Redl Philip(88. OPPEL Manuel), Müller Philipp(8. STRONDL Aron), Stubenvoll Julian

 

E: Matthias Gruber(ET), Bernhard Oppel, Bayram Dinc, Bauer Philip, Strondl Aron

 

 

 

(SVE)

 

Kettinger Rene, Kowatsch Daniel, Ableidinger Christian(85. HUBER Martin), Kandl Peter, Wolf Petr, Cernohuby Jiri, Trisko Christian(81. HAIDARY Hafiz), Höllrigl Bernd, Schmölzer Sebastian(70. KOLLER Andreas), Rossmanith Andre, Koppensteiner Daniel,

 

E:Magurean Sergiu(ET), Ledermüller Fabian, Haidar Hafiz, Huber Martin, Koller Andreas

 

 

 

Spielbericht:

 

Schon zum dritten Mal musste man in sengender Hitze im Birkenstadion zu Brand/Nagelberg in ein Derby gehen. Gefühlte 35°C standen am Thermometer, und nur wenig Schatten am Platz um der Sonne zu entfliehen.

 

Der SVE EIBENSTEIN begann druckvoll, und kam gleich zu Spielbeginn zu guten Einschussmöglichkeiten. Eben solche wurde gleich in der 5. Spielminute nach einem Eckball getreten von CERNOHUBY Jiri, per Kopf von Petr WOLF zur raschen 0:1 Führung verwertet.

 

Keine 4 Minuten später hatte unser Youngster KOPPENSTEINER Daniel das 0:2 am Fuß, aber „ALUMINIUM“  die erste verhinderte den weiteren Ausbau der Führung für den SVE.  20. Spielminute. PROKES Lukas konnte einmal seinem Gegenspieler enteilen, und an der linken Strafraumgrenze einen geschickten Querpass spielen, den MÜLLER Philipp aus kurzer Distanz im Kasten der EIBENSTEINER verstauen konnte, und zum  überraschenden 1:1 Ausgleich traf.  Sichtlich ein wenig nervöser im Spielaufbau agierten die Mannen aus EIBENSTEIN. Kurz vor der Pause die nächste tolle Parade von „ ALUMINIUM“ auf Seiten der BRANDER. SCHMÖLZER Sebastian traf aus gut und gerne 25 Metern vor dem Tor das Leder perfekt, leider konnte der Schlussmann der heimischen SACHATONICSEK   Philipp mit den Fingerspitzen den Ball auf die Querlatte lenken, und einen Verlusttreffer seiner Elf verhindern.  Ab ging es in die Kabinen zur Pausendusche.

 

Im zweiten Abschnitt,  dass selbe Bild wie im ersten Durchgang.  Die Hausherren durch geschicktes Stellungsspiel, ließen kaum gefährliches der EIBENSTEINER zu.  So musste wieder eine Stand-art für Aufregung im Strafraum der heimischen sorgen. „ALUMINIUM die Dritte, konnte sich auszeichnen. Eckball von links, Verwirrung im Strafraum der BRANDER. ROSSMANITH Andre kam ans Leder und hämmerte dieses zum Leidwesen der angreisten Fans, an die Unterkante der Latte, so dass der Ball wieder ins Feld sprang und aus der Gefahrenzone befördert werden konnte. 65. Spielminute. Lukas PROKES legte sich den Ball zum Freistoß zurecht, und traf diesen perfekt zur 2:1 Führung der Heimischen. Aufbäumen der EIBENSTEINER konnte man kaum mehr sehen. Die Hitze hatte seinen Tribut gefordert, vereinzelte Vorstöße Richtung BRANDER Gehäuse die aber alle samt nichts zählbares mehr für den SV EIBENSTEIN brachten. Durch Unachtsamkeit, und Schlampigkeit in der Abwehrarbeit fing man sich  in der 72. Spielminute den wohl entscheidenden Gegentreffer ein.  KAMHUBER Pascal nütze die Gelegenheit, und spitzelte das Leder aus kurzer Distanz zum 3:1 in die Maschen.  Das war es dann auch im Birkenstadion. Derbysieger die SG BRAND/ NAGELBERG. Glücklich aber nicht unverdient wie man hier bemerken muss. Gegen 11 Mann, und toller Abwehrarbeit durch „ALUMINIUM“ war an diesen Tag kein Kraut gewachsen.

 

 

 

Fazit:

 

Burschen Kopf hoch, jetzt wird sich zeigen wer bessere Moral in dieser Situation hat, wer EIBENSTEINER ist, und wer nur ein Mitläufer. Trainieren, kämpfen, beißen, kratzen und am Ende dann Siegen sind die Tugenden des SV EIBENSTEIN. Weiter Burschen ihr Seit nicht schlechte als letzte Saison, uns fehlt zur Zeit auch nur ein wenig Glück, dass aber durch hartes Arbeiten am Training wieder nach EIBENSTEIN zurückkehren wird.

 

 

 

Danke an die FANS die auch in dieser schwierigen Phase zum SV EIBENSTEIN und seinen JUNGS halten.

 

 

 

Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle