18.Runde - Spielbericht

 

gegen Rappottenstein

 

 

Hier die Muttertags-Ausgabe zum gestrigen Spiel auf der FESTUNG in RAPPOTTENSTEIN !

 

 

 

Sturm auf die Festung des USC RAPPOTTENSTEIN endet für den SV EIBENSTEIN nach heroischem Kampf mit 4:4 Unentschieden!

 

 

 

Reserve:

 

 

USC RAPPOTTENSTEIN : SV EIBENSTEIN 1:1 (1:0)

 

 

Tore:  SCHARTMÜLLER Fabian, PFEFFER Daniel beide USC RAPPOTTENSTEIN

 

 

Unsere Reserve schlägt sich wieder einmal mehr hervorragend. Auch in der Festung RAPPOTTENSTEIN`S, den Serienmeister in der 2. Klasse/Waldviertel konnten unsere Jungs beweisen, dass sie jeden Gegner in dieser Liga zu schlagen im Stande sind. Trotzt man nach super Kampf über 90 min. den Rittern ein 1:1 Unentschieden ab, und bleibt gegen die Ritter als einziges Team ungeschlagen.

 

SUPER BURSCHEN!

 

 

Kampfmannschaft:

 

 

 

USC RAPPOTTENSTEIN : SV EIBENSTEIN 4:4 (2:1)

 

 

Tore:  MEDUNA Michal, CERNOHUBY Jiri, WOLF Petr,

          HAIDARY Hafizullah (SVE)

 

          REICHER Mario, KOLAFA Daniel 2x,

          WEIXLBERGER Christoph (USCR)

 

 

Zuseher:  ca. 100

 

 

Schiedsrichter: KAIBLINGER Andreas

 

 

Aufstellung: (USCR)

 

BRAITH J., KRAMER J., REITTERER M.( 78. SCHARTMÜLLER F.), WEILBERGER CH., KOLAFA D.,FÜRST J.(64. WEICHSELBAUM J.), HAIDER Th.(75.BRUCKNER A.), WAGNER B., HAHN Th., ZEILINGER Th., REICHER M.,

 

E: HAMMERL J.(ET), BRUCKNER A., SCHARTMÜLLER F., WEICHSELBAUM J.

 

Aufstellung: (SVE)

 

MÜLLER M., KOWATSCH D., ABLEIDINGER Ch., WOLF P., DÜRNITZHOFER St.(75. KOPPENSTEINER D.) , CERNOHUBY J., DÜRNITZHOFER M., GRAF F.(31. MAGUREAN S.(ET)), MEDUNA M., TRISKO Ch.( 88. KOLLER A.), HAIDARY H.,

 

E: MAGUREAN S.(ET), LEDERMÜLLER F., SCHMÖLZER S., KOLLER A., KOPPENSTEINER D.

 

 

Spielbericht:

 

Samstagabend, Gipfeltreffen in der 2. Klasse Waldviertel/Süd. USC RAPPOTTENSTEIN empfängt den SV EIBENSTEIN in ihrer „FESTUNG“.

 

In diesem Spiel ging es bereits um eine kleine Vorentscheidung für die Ritter aus RAPPOTTENSTEIN,  wollte man doch wieder an den Haien aus HOHENEICH in der Tabelle vorbei ziehen, und sich einen kleinen Vorteil im Meisterschaftskampf erspielen.

 

Nach heftigen Gewitterschauern beim Reserve Spiel, und nicht ganz Wettkampftauglichen Platzverhältnissen in der „FESTUNG“ wurde dieses Spiel pünktlich um 1900 Uhr angepfiffen.

 

Die Hausherren zeigten schon wie in der Reserve “Pressing- Fussball“ und ließen unsere Jungs kaum verschnaufen. Die "Ritter" legen den etwas besseren Start an den Tag und kommen in der 5. Spielminute durch einen WEIXLBERGER-Kopfball - nach einer Ecke  zur ersten Gelegenheit. Der Abschluss fällt jedoch zu zentral aus. Auch die ROOKIES legten nach.

 

7. Minute man  kommt zur ersten Torchance. HAIDARY Hafiz setzt sich gegen WAGNER B. erfolgreich durch und findet MEDUNA Michal am kurzen Fünfereck. Der Tscheche setzt die Flanke per Kopf nur knapp neben den rechten Pfosten. Keine 3 Minuten später, ZEILINGER Thomas scheitert mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze an unserem Schlussmann  MÜLLER Michael, der den Ball über die Querlatte lenkt. Bei der nachfolgenden Ecke kommt WEIXLBERGER Christoph im Tumult an die Kugel, kann aber nur einen harmlosen Drehschuss anbringen, der sein Ziel ebenfalls verfehlte. Bis zu diesem Zeitpunkt noch alles normal in der Festung RAPPOTTENSTEIN. Die Ritter haben das Kommando übernommen,  und drücken gehörig aufs Tempo. RAPPOTTENSTEIN  ist hier am Drücker und vergibt durch den starken Angreifer,  und Spielertrainer  REICHER Mario, einige gute Möglichkeiten zur Führung.

18.Spielminute FÜRST Maximilian hämmert den Ball aus gut 20 Metern - aus halblinker Position - an die Stange!! Wuh, noch einmal Glück für unsere Jungs. Das Spiel beruhigt sich etwas wodurch die ROOKIES  etwas mehr Zugriff bekommen. Ein Freistoß getreten von CERNOHUBY Jiri landet nur wenige Zentimeter über der Querlatte im Toraus. Ab der 28. bis zur 33. Spielminute  überschlagen sich die Ereignisse im  „Schneewittchenparadies“!   Zuerst ein Tor, durch MEDUNA Michal entgegen dem Spielverlauf stellen die ROOKIES auf 0:1. Ein Freistoß, getreten von CERNOHUBY Jiri  auf Höhe der Mittellinie, landet per Kopfballverlängerung von MEDUNA Michal  vor den Füßen von WOLF Petr, dieser hat leichtes Spiel und trifft zur Führung.  Ab diesen Zeitpunkt gleicht dieses Rassige Spiel eher einer „Schnapserolympiade“ mit heftigen Kartenspielen gegen die ROOKIES um ihnen die Lust am Fußball zu rauben. 31. Spielminute. Tor durch Mario Reicher durch Strafstoß zum 1:1, nachdem Tormann MÜLLER Michael, den Angreifer der Ritter HAHN Thomas im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Infolge des Pfiffs der „Stiefmutter“ ist MÜLLER Michael nicht zu beruhigen, und stößt HAHN Thomas auf die Brust dieser ist,  natürlich diatralisch, und schmerzerfüllt zu Boden gegangen, und  unser 1er Panter kassierte folgerichtig die Rote Trumpf-Karte. Arbeitstag oder folgende Arbeitswochen für MÜLLER Michael vorbei, und unser Reserve Panter MAGUREAN Sergiu musste für die Restlichen „60. Spielminuten „ den Kasten der ROOKIES sauber halten.  Die ROOKIES sichtlich Nervös. Mario Reicher holt einen Freistoß an der Strafraumgrenze heraus, setzt diesen jedoch in die Mauer. Auch der folgende  Nachschuss findet nicht den Weg ins Tor. 40. Spielminute. Seitenaus,  nicht geahndet für die ROOKIES, da sich der Linienrichter mit dem Handy vergnügte, und nicht dem Spiel seine volle  Aufmerksamkeit schenkte.  40. Spielminute Tor durch Daniel KOLAFA zum 2:1.  Daniel KOLAFA  wird mit einem guten Pass von ZEILINGER Thomas  in Szene gesetzt. Dieser wird zuerst von seinem Teamkollegen FÜRST Maximilian behindert, nachdem dieser dem Legionär aber wieder die Kugel überlässt, nutzt er den reichlich zur Verfügung stehenden Platz und bringt einen flachen Drehschuss flach im linken Eck unter.

 

Kurz vor dem Pausenpfiff, die ROOKIES mit einer gefährlichen Ecke die aber wiederum nur knapp über die Torlatte gesetzt wurde.

 

Pausentee und Halbzeit beim Ritterturnier!

 

Nach einer eher gemäßigten aber doch Wirkungsvollen Pausenansprache unseres Ersatztrainers PRINZ Michael,  kamen die ROOKIES wenn auch nur mit 10 Mann mit jeder Menge Elan auf den „Turnierplatz“ zurück. Bereits gegen Ende der ersten Halbzeit ging es immer wieder ruppig auf beiden Seiten zur Sache. Wenige Minuten nach Wiederbeginn, CERNOHUBY Jiri stieg robust gegen FÜRST Maximilian ein, wodurch eine länger Unterbrechung folgte, und natürlich der Gelbe Karton für CERNOHUBY Jiri nicht fehlen durfte. Tor durch KOLAFA Daniel.  REICHER Mario holt einen wiederum Merkwürdigen Freistoß heraus, welchen KOLAFA Daniel per Hinterkopf verwandelt - 3:1! Nächste Top-Chance durch KOLAFA Daniel ! Der Mittelfeldakteur scheitert zuerst im Rutschen ehe ein Schuss aus dem Rückraum abgeblockt wird.  Praktisch im Gegenzug zeigen die ROOKIES Schild, und Speer und blasen mit „10 Zwergen“ zum Angriff auf die Festung der Ritter.  Der stark spielende TRISKO Christan wird nach einem guten Vorstoß im Strafraum von den Beinen geholt, wie durch ein Wunder Elfmeterpfiff für die Helden aus EIBENSTEIN. Tor,  MEDUNA Michal verwandelt diesen sicher zum 3:2 aus Sicht der Ritter.   Keine 3 Minuten später. Die Ritter mit der großen Möglichkeit auf das 4:2! HAHN Thomas  wird mit einem weiten Pass auf die Reise geschickt, und kann alleine auf unseren Kasten ziehen. Die Nummer 16 entscheidet sich anschließend jedoch auf den mitgelaufenen KOLAFA Daniel querzulegen, wodurch aber ABLEIDINGER Christian klären kann. Die durch die böse „Stiefmutter“ eingeschüchterten Zwerge aus EIBENSTEIN kamen  in Unterzahl immer wieder gefährlich in die Nähe des Rittergehäuses und drücken die Hausherren in die eigene Hälfte. 70. Minute im dramatischen Spiel in RAPPOTTENSTEIN. Der Ritter WAGNER Benjamin  klärt auf der Linie nach einem missglückten Abwehrversuch seines Schlussmannes! Die Zwerge geben Gas, und trotzten der Stiefmutter! CERNOHUBY Jiri trifft per Kopf nach schöner herein Gabe von DÜRNITZHOFER Michael zum 3:3 Ausgleich. Sichtlich aus dem Tritt gebrachte Ritter hadern mit den anstürmenden Zwergen aus EIBENSTEIN. Als Draufgabe legte HAIDARY Hafiz in der 80. Spielminute,  den Rittern aus RAPPOTTENSTEIN noch einen vergifteten Apfel per Kopfballtreffer zum 3:4 in die Festungsmaschen. Jetzt wird’s Bunt im Spiel. Kartenspiele könnte man es auch nennen. Innerhalb 10 Minuten 4 mal Gelb für unsere Zwerge, um ihnen ihren Kampfgeist zu brechen. So hatte es seinen Anschein? DÜRNITZHOFER Stefan musste vorzeitig vom Feld genommen werden, sonst hätte ihn die Stiefmutter ebenfalls in Tiefschlaf versetzt. KOLLER Andreas musste für die letzten 10 Minuten die anstürmenden Ritter im Zaume halten. Der Turnierleiter hat es geschafft! Nach unzähligen fragwürdigen Freistoßentscheidungen die sogar manch weit gereisten Trainer unserer Liga den Kopf schütteln lies, Tor durch WEIXLBERGER Christoph  dieser trifft per Kopf zum 4:4. Dramatische Schlussminuten auf der Festung. Spielte man doch gehörig nach,  und die „12 Akteure“ der Ritter versuchten noch alles um den Sieg zu erringen.  Nichts passierte mehr auf der Festung zu RAPPOTTENSTEIN , und das „Turnier“ – Spiel ging mit einer gerechten Punkteteilung zu Ende.

 

 

 

Fazit:  Starke Leistung unserer Jungs, auch mit 10 Mann konnte man Phasenweise den Gegner in seine Schranken verweisen, und an den Rand einer Niederlage führen.

 

 

 

Danke an die FANS die auch bei diesem SAUWETTER wieder zahlreich mitgereist sind und unsere Jungs angefeuert hatten.

 

 

Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle