16.Runde - Spielbericht

 

gegen Hoheneich

 

 

SV HAIE HOHENEICH kontern den SV EIBENSTEIN im eigenen Stadion aus, und gewinnen den Schlager der 18. Runde in der 2. Klasse Waldviertel/Süd 3:0!

 

 

Das Reservespiel musste schon am Vorabend auf Grund heftiger Schneefälle abgesagt werden.

 

 

 

SV HAIE HOHENEICH : SV EIBENSTEIN 3:0 (1:0)

 

 

Tore: 3xOndrej Svoboda

 

 

Zuseher:  ca.200

 

 

Schiedsrichter: DEIMEL Leopold

 

 

Aufstellungen:

 

 

(SVH):

 

Smetacek S., Steindl F., Eigenschink F., Grabovac D.(76.Hobbiger St.), Smolen J., Hobbiger M.(89. Kowarsch M.), Svoboda O., Kowarsch L., Steininger B., Kappeler T.(49. Wallner M.), Peichl R.,

 

E:Helebrant O., Ledermüller M., Wallner M., Hobbiger St., Kowarsch M.,

 

(SVE):

 

Müller M., Kowatsch D., Kandl P., Höllrigl B., Dürnitzhofer St., Haidary H., Cernohuby J., Meduna M.

 

Trisko Ch.(46. Graf F.), Dürnitzhofer M., AbleidingerCh.(82. Schuller P.),

 

E:Magurean S. (ET), Ledermüller F., Schuller P., Graf F.,

 

 

 

Spielbericht:

 

Der Tabellenzweite aus HOHENEICH, und der Tabellendritte aus EIBENSTEIN trafen sich am Samstag den 29 04 2017 zum wohl Endscheitenden Meisterschaftsspiel, wer der erste Verfolger der Ritter aus RAPPOTTENSTEIN sein wird, und um den Meisterpokal mitspielen kann.

 

So Begann das Spiel im HOHENEICHER Stadion eher etwas zerfahren, beide Mannschaften versuchten durch dichte Abwehrreihen nichts Gefährliches zu zulassen. Die ersten 15. Spielminuten gehörten eindeutig den Hausherren aus HOHENEICH.  Die Heimischen machten gehörig Druck, und ließen die ROOKIES kaum verschnaufen. Es hatte den Anschein, als Währen unsere Spieler schon mit den Gedanken beim Maibaumsetzen. 11. Spielminute, Ondrej SVOBODA wird aus dem Mittelfeld mit einem guten Zuspiel bedient, und konnte seinem Gegenspieler der ROOKIES enteilen, und zum 1:0 für die heimischen verwerten. Die HAIE drückten weiter, und wollten früh die Entscheidung suchen. Glück für unsere Mannschaft in der 16 Minute! Eckball für HOHENEICH hoch in den Strafraum getreten, die Abwehrreihe konnte das Spielgerät nicht richtig aus der Gefahrenzone bringen, und so konnte STEININGER B. fast das 2:0 erzielen,  das aber durch Aluminium verhindert werden konnte. Die ROOKIES wurden jetzt wach gerüttelt, und zeigten den einen oder anderen guten Vorstoß auf das Gehäuse der HOHENEICHER.  20. Spielminute, CERNOHUBY J. mit einem Freistoß in den Strafraum, wo das Spielgerät von MEDUNA M. per Kopf auf den völlig frei stehenden HAIDARY H. dieser aber wieder einmal zu hastig im Abschluss, und  hob das Spielgerät über das Gehäuse. Guter Konter der EIBENSTEINER, DÜRNITZHOFER M. mit einer super Flanke von der linken Seite, TRISKO CH.mit einer Direktabnahme aufs Tor, aber der Tormann der HOHENEICHER konnte mit einem herrlichen Reflex den Ausgleich verhindern. Dann war 10 Minuten Flaute im Spiel, neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Man schreibe die 31. Spielminute als HÖLLRIGL B. aus gut 25 Metern wuchtig abzog, und nur knapp das Gehäuse der Heimischen verfehlte.

 

Hin und Her ging es nun, aber meistens war Schluss an den Abwehrreihen beider Teams. Kurz vor der Pause noch einmal Tor-alarm.  Doppelchance für die ROOKIES!  Wiederum eine gute halbhohe Flanke von DÜRNITZHOFER Michael in den Strafraum, leider konnte das Leder von unseren Stürmern nicht verwertet werden, die Kugel kam wieder in den Strafraum, MEDUNA M. scheiterte abermals per Kopf, sodass das Leder aus dem Strafraum befördert werden konnte, KANDL P. nahm sich aus 20 Metern ein Herz, und knallte den Ball auf das Tor, abermals konnte der Torhüter mit einem guten Reflex den Ball ins Toraus lenken.  Der Ball will einfach nicht ins Gehäuse der HOHENEICHER, ob sich diese Vielzahl an ungenützten Chancen in der zweiten Spielhälfte noch rächen würde?

 

So ging man mit einem knappen 1:0 Rückstand in die Kabinen.

 

Mit frischen Kräften, gingen die ROOKIES aus EIBENSTEIN  wieder ans Werk. Der für TRISKO Christian eingewechselte GRAF Florian brachte frischen Wind ins Spiel der EIBENSTEINER. Letzt genannter steckte in der 46. Minute das Leder an der Abwehrreihe der Heimischen auf unseren Stürmer MEDUNA M. vorbei, dieser konnte, aber das fast leere Tor nicht treffen und schob das Leder um Zentimeter am Tor vorbei.

 

Elfmeteralarm! GRAF F. wurde in der 53. Spielminute von einem Abwehrspieler im Strafraum merklich von den Beinen geholt, aber die Pfeife des „Unparteiischen“ blieb stumm, zum Unmut des Trainers auf der Betreuerbank, der sich in späterer Folge auch einen Rüffel des „Unparteiischen“ abholen musste. Die ROOKIES aus EIBENSTEIN übernahmen jetzt zur Gänze das Kommando im Spiel, und drückten auf den Ausgleichstreffer. 57. Spielminute, DÜRNITZHOFER M. mit einem guten Freistoß in den Strafraum und sein Bruder DÜRNITZHOFER Stefan per Kopfball leider abermals knapp am Tor vorbei. Die Chancen die man vergab,  rächten sich in der 60. Minute. Der Spielertrainer der HOHENEICHER,  GRABOVAC D.bediente abermals SVOBODA O., und dieser mit einem super Heber ins Kreuz-eck zum 2:0 für die Haifische!

 

Weiter Chance um Chance für die ROOKIES! 63. Minute DÜRNITZHOFER M. mit gutem Zuspiel auf MEDUNA M. dieser aber zu hastig im Abschluss, und der Ball landet genau in den Armen des an diesen Tag gut Spielenden Tormannes aus HOHENEICH.  Die Mannen aus EIBENSTEIN drückten und die HAIE treffen!

 

80 Minuten sind gespielt, und die Pfeife des „Unparteiischen“  blieb abermals stumm! GRAF F. wurde zum wiederholten Male im Strafraum unfair vom Spielgerät getrennt (Ellbogen-Check) aber wieder kein Strafstoß für die ROOKIES!  Schüsse aus der Distanz und gute Einzelaktionen der EIBENSTEINER ROOKIES, aber das Spielgerät wollte einfach nicht in die Maschen der Heimischen.  Man öffnet die Abwehrreihe und versuchte nochmals alles um hier etwas Zählbares mit zunehmen. Konter der Haie, SVOBODA O. zum dritten! Der Stürmer wurde abermals gut aus dem Mittelfeld bedient und konnte der geöffneten Abwehrreihe der ROOKIES enteilen, und an dem herauslaufenden Schlussmann MÜLLER M. trocken zum 3:0 Endstand verwerten.

 

In der 5 Minütigen Nachspielzeit passierte nichts mehr, und so beendet der „Unparteiische“ die Partie mit 3:0 für den ersten Verfolger der RAPPOTTENSTEINER Ritter.

 

 

Fazit:

 

Diese Partie hätte man durchaus Gewinnen können, scheiterte man aber an der mangelten Chancen Auswertung. Das „Hätte und Währe“ bringt nichts. Tore entscheiden das Spiel. Man wird sich in der Sommerpause wohl etwas überlegen müssen, um den einen oder anderen Torjäger ins Boot der EIBENSTEINER zu holen. Trotzdem konnten die EIBENSTEINER ROOKIES mit erfrischendem Spiel nach vorne überzeugen, und in den nächsten Wochen vielleicht das Zünglein an der Waage im Meisterschaftskampf sein.

 

 

Wiederum DANKE an die FANS dass ihr so zahlreich gekommen Seit und unsere Mannschaft unterstützt habt.

EIN HOCH DEM 1 . MAI !!!! (Tag der Arbeit) Meine Arbeit ist für heute zu Ende

Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle