15.Runde - Spielbericht

 

gegen Langschlag

 

 

Die Lokomotive aus LANGSCHLAG mit Kesselschaden im Waldstadion des SV EIBENSTEIN!

 

 

 

Reserve:

 

SV EIBENSTEIN : USC Lokomotive LANGSCHLAG  1 : 1 (1:0)

 

Tore: Ledermüller Fabian(SVE), Gerstbauer Florian(USC)

 

Die Reserven beider Teams lieferten sich bei widrigen Wetterverhältnissen,  über 90 Minuten einen guten Fight, der am Ende mit einem gerechten Unentschieden endete.

 

 

 

Kampfmannschaft:

 

SV EIBENSTEIN : USC Lokomotive LANGSCHLAG 5:0 (1:0)

 

Tore:Meduna Michal 2x, Cernohuby Jiri, Höllrigl Bernd, Eigentor(USCL)

 

 

Zuseher: ca. 70

 

 

Schiedsrichter:FRANZIK Siegfried

 

 

Ballspende: Stadtpartei FPÖ Gmünd ->KLOPF Patrick

 

 

 

 

Aufstellungen:

 

SVE:

 

Müller M., Kowatsch D., Kandl P., Haidary H., Höllrigl B., Meduna M., Dürnitzhofer St., TriskoCh.(69. Koppensteiner D.), Dürnitzhofer M., Cernohuby J., AbleidingerCh.(80.Csiba D.)

 

E:Magurean S. (ET), Koppensteiner D., Csiba D., Huber M.

 

USVL:

 

Hahn M., Mitteröcker A., Klima M., Pieringer L., Grudl S., Stanek M., Schabes J.(71. Kitzler D.), Ernstbrunner D., Atteneder M.(81. Pfeiffer-Vogl D.), Pfeiffer –Vogl P., Hahn P.

 

E:Laister Christian.(ET), Laister Gabriel., Schandl D., Kitzler D., Pfeiffer-Vogl D.

 

 

 

 

 

Spielbericht:

 

Samstag 22 April und das Datum zeigte auch im Waldstadion des SV EIBENSTEIN was es kann. Vom leichten Sonnenschein am Vormittag  zum heftigen Regen, und kräftigen Wind am Nachmittag. Dennoch entschied man sich auf Seiten des SV EIBENSTEIN  diese 16. Runde der Meisterschaft auszutragen.

 

Ein gefürchteter Gegner aus LANGSCHLAG war zu Gast im Waldstadion.  Wusste man um ihre Qualitäten, die die eine oder andere Mannschaft im oberen Tabellendrittel schon aus dem Tritt bringen konnte. Auf Seiten des SV EIBENSTEIN musste man Libero WOLF Petr vorgeben der seine Sperre aus ARBESBACH absitzen musste, dafür kehrte DÜRNITZHOFER Stefan nach seiner Sperre wieder zurück in die Startelf der ROOKIES.

 

Schon am Beginn der Partie ging es hin und her, und beide Mannschaften zeigten,  dass sie mehr wollten als nur die Pflicht zu erfüllen. Der SV EIBENSTEIN kam in den Anfangsminuten schon zu einer Handvoll guter Chancen die aber alle samt nicht richtig fertig gespielt wurden,  oder von der gut organisierten Abwehr des Ex EIBENSTEINERS,  KLIMA Miroslav zunichte gemacht wurden.  So dauerte es bis zur 19. Spielminute bis der erste Torjubel durchs Waldstadion schallen durfte. HAIDARY Hafiz schiebt das Leder zu MEDUNA Michal, dieser nahm sich ein Herz, und versenkte das Spielgerät im Gäste Gefiert zum erlösenden 1:0 für die ROOKIES.  Nichts des do Trotz die Lokomotive aus LANGSCHLAG lief weiter, und setzte ihrer seit`s immer wieder gefährliche Nadelstiche, und kam ebenfalls zur einen oder anderen guten Torchance. Bis zur Halbzeitpause hätte es schon gut 3:2 stehen können aber beide Seiten gingen mit ihren Möglichkeiten leichtfertig um.

 

Nach dem Halbzeit Tee ging es in der  Selben Tonart weiter,  wie schon im Durchgang eins. Erbitterte Zweikämpfe im Mittelfeld, wollte man keinen Zentimeter Platz an die Gegenseite verschenken.  In der 65. Spielminute der  vermeintlich erlösende Treffer. HAIDARY  Hafiz dankte sich über die rechte Seite an zwei Gegenspielern vorbei, schob das Spielgerät zur Mitte, dort konnte ein Langschläger Abwehrspieler noch klären,  aber der abgeschlagene Ball landete genau vor CERNOHUBY Jiri der sehenswert, wuchtig  und unhaltbar aus gut 18 Metern zum 2:0 für die Heimischen versenkte. Dies dürfte ein Wirkungstreffer gewesen sein, denn die Gäste nicht mehr so leicht zu verdauen vermochten. Angriff um Angriff der ROOKIES rollte jetzt erbarmungslos Richtung Langschläger Gehäuse.

 

69. Spielminute. Wechsel auf Seiten der ROOKIES. KOPPENSTEINER Daniel durfte zum ersten Mal  die Kampfmannschaft verstärken,  und zeigte gleich von Beginn an das er zurecht das Vertrauen des Trainers verdiente.

 

Abermals MEDUNA Michal der die Gästeabwehr alt aussehen ließ, und in der 76. Minute zum 3:0 vollstreckte.  Die Gäste ab diesen Zeitpunkt völlig von der Rolle. Daniel CSIBA durfte

ab der 80.Spielminute, ebenfalls zum ersten Mal Kampfmannschaftsluft schnuppern und ersetzte den völlig ausgelaugten ABLEIDINGER Christian im Abwehrzentrum.

Kaum mehr gefährliches in Richtung EIBENSTEINER Schlussmann, und wenn dann war spätestens bei MÜLLER Michael Schluss, der an diesen Tag so wie seine Vorderleute zu Null spielen wollte.

Noch nicht genug in Sachen Tore!

 

HAIDARY Hafiz mit einer guten Flanke auf MEDUNA  Michal, die aber schon vorab von einem Abwehrspieler unglücklich ins eigene Tor abgelenkt wurde und das Tor-konto der ROOKIES um einen Treffer erhöhte.  4:0 in der 89. Spielminute der Käse sei gegessen? Nein man legte noch einmal nach, und der an diesen Tag kaum zu haltende HAIDARY Hafiz servierte nach super Vorarbeit mit einem „Stanglpass“  auf HÖLLRIGL Bernd der das Geschenk ohne zu zögern annahm, und trocken zum 5:0 einschob. Obacht, auch die Langschläger wollten hier noch einen Treffer erzielen. Aus kurzer Distanz auf das kurze Eck aus Sicht von Müller Michael, ein wuchtiger  Schuss, aber auch hier konnte unser Schlussmann beweisen, dass mehr in ihm steckt, und konnte die Null im Endergebnis halten.

 

Dann war endlich Schluss im Waldstadion, und Spieler sowie Zuseher suchten ihr Heil in warmer Umgebung.

 

 

Danke an die FANS des SV EIBENSTEIN, dass ihr auch bei den Wetterverhältnissen die Mannschaft unterstützt hattet.

 

 

 

Spielbericht by Don Pedro

Ballspende: Stadtpartei FPÖ Gmünd "KLOPF Patrick"

 

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle