12.Runde - Spielbericht

 

gegen Ottenschlag/Sallingberg

 

 

Der SV EIBENSTEIN wurde im stürmischen Hubertusstadion von der SG OTTENSCHLAG / SALLINGBERG mit 3:0 geschlagen, und behält weiterhin die rote Laterne in der Tabelle!

 

 

 

Reserve:

 

SG OTTENSCHLAG/SALLINGBERG : SV EIBENSTEIN 1:2 (0:0)

 

Tore: HUBER Martin, KUBAT Tim

 

          HAMMERL Phillipp (SGO)

 

 

 

Die Reserve des SV EIBENSTEIN zeigte in diesem Spiel wieder erfrischenden Fußball, gutes Kombinationsspiel trotz stürmischen Windes, gute Arbeit zum Ball, und schnelle Konter auf das Gehäuse der heimischen. So konnte am Ende ein verdienter Sieg eingefahren werden.

 

Gratulation Burschen, und weiter so!

 

Kampfmannschaft:

 

SG OTTENSCHLAG/SALLINGBERG : SV EIBENSTEIN 3:0 (2:0)

 

Tore: STUMMER Matthias, PIRINGER Manuel, SANDR David (SGO)

 

Zuseher: ca. 70

 

Schiri:Gökhan Gürses

 

Aufstellungen: SGO

 

STEINDL Andreas, FÜHRER Manfred, FISCHER Günter, CHYTKA Frantisek, SANDR David, WAGNER Thomas, GADERER Roland, KURZ Maximilian, STUMMER Matthias, PIERINGER Manuel, GÖSTL Patrick

 

E: ÖHLZELT Patrick(ET), HAMMERL Oliver, STEININGER Markus, HAMMERL Philipp, STUMMER Thomas

 

SVE:

 

KETTINGER Rene, KOWATSCH Daniel, KANDL Peter, NOWAK Marcel, ROSSMANITH andre, LEDERMÜLLER Fabian(46. SCHINDLER Arthur), KOLLER Andreas(86. LAUBENSTEIN Adrian), TRISKO Christian, CERNOHUBY Jiri, HAIDARY Hafiz, KOPPENSTEINER Daniel(80. SCHMÖLZER Sebastian)

 

E: ROSSMANITH Sandro(ET), SCHMÖLZER Sebastian, SCHINDLER Arthur, LAUBENSTEIN Adrian

 

Spielbericht:

 

Stürmischer Wind, und eisige Temperaturen im OTTENSCHLÄGER Stadion. Dementsprechend gestaltete sich das Spiel. Viele Bälle wurden buchstäblich vom Winde verblasen, und zerstörte daraufhin den einen oder anderen guten Spielzug auf beiden Seiten. Der SV EIBENSTEIN zeigte in den Anfangsminuten durchaus ein gutes Spiel, denn wollte man hier etwas zählbares Mitnehmen. So hatte man in der Anfangsphase die eine oder andere Gelegenheit das Tor-konto zu verbessern. Aber schon wie in den letzten Spielen auch versagten vor dem Tor die Nerven, oder man schloss einfach zu hastig und ungenau ab. ROSSMANITH Andre hatte in der 25. Spielminute das 0:1 am Fuß, brachte aber das Leder aus kurzer Distanz nicht am guten Schlussmann der heimischen vorbei, und letzterer konnte einen Rückstand seiner Elf verhindern. Schneller Konter der Spielgemeinschaft, unsere Elf ein wenig zu weit aufgerückt, und so konnte der Kapitän der heimischen STUMMER Matthias dem Leder habhaft werden, seinem Gegenspieler entwischen, und  in der 26. Spielminute zur glücklichen Führung der OTTENSCHLÄGER verwerten. 1:0 für die Spielgemeinschaft. Der SV EIBENSTEIN steckte nicht auf, spielte weiter munter mit, und versuchte durch Standarts gefährlich zu werden. Eckbälle getreten von CERNOHUBY Jiri, und unter Mithilfe des doch sehr starken Windes, verfehlten knapp ihr Ziel, und so blieb es weiterhin bei der knappen 1:0 Führung der heimischen. 40. Spielminute wieder ein guter Konter des SVE. Aber man verlor abermals in der Vorwärtsbewegung den Ball, und so lief man abermals in einen guten Konter der heimischen Elf. Der pfeilschnelle Stürmer PIRINGER Manuel konnte mit einem satten Schuss das 2:0 für die Spielgemeinschaft erzielen.  So ging es nach 45. Spielminuten in die Kabinen, um den eisigen Temperaturen zu entfliehen, und die Pausenandacht der Trainer zu empfangen.

 

Der an diesen Nachmittag glücklose Mittelfeldakteur auf Seiten des SVE Fabian LEDERMÜLLER wurde durch unseren Youngster SCHINDLER Arthur ersetzt und, es lief ein wenig besser im Spiel nach vorne, da man, im Mittelfeld ein wenig enger gestrickt war, und weniger Bälle verlor. So drückte der SVE gehörig auf die Tube. KOPPENSTEINER Daniel konnte sich seiner Gegenspieler entledigen, und Richtung Strafraum stürmen, aber der ebenfalls seit mehreren Spielen Trefferlose HAIDARY Hafiz stibitzte sich das Leder von KOPPENSTEINER Daniel, und scheiterte im Abschluss mit einem eher harmlosen Schuss auf das Gehäuse der Spielgemeinschaft. NOWAK Marcel der erstmals von Beginn an in der Kampfmannschaft spielen durfte, entschied sich ein paar Augenblicke später für die falsche Aktion, statt eine Situation eins gegen eins zu suchen und in den Strafraum einzudringen, spielte er den Ball auf ROSSMANITH Andre der sich ebenfalls verzettelte, und der Ball war wieder weg, und  war wieder bei den gut verteidigenden heimischen. Mit guten Einzelaktionen, und guten Fernschüssen wollte man die Hintermannschaft der Spielgemeinschaft OTTENSCHLAG aus der Reserve locken, was aber an der Harmlosigkeit der unseren Elf scheiterte. Bis zum 16 Meterraum „HUI“ der Rest…. ist a hinlänglich bekannt. Ganz anders auf der Gegenseite. SANDR David bemächtigt sich in der 61. Spielminute dem Leder, und versenkte dieses zur Vorentscheidung ins Gehäuse der SVEler. 3:0 für OTTENSCHLAG/SALLINGBERG. Es scheint als würden auch diesmal die Punkte im Sande verlaufen. Wie zuvor erwähnt, mehr als die eine oder andere Halbchance für den SVE konnte nicht erspielt werden, zu gut standen die Abwehrreihen der Spielgemeinschaft. So musste man nach 90 Spielminuten wieder Punktelos das smarte Grün im HUBERTUSSTADION zu OTTENSCHLAG verlassen.

 

Der Sieg für die Spielgemeinschaft OTTENSCHLAG/SALLINGBERG geht in Ordnung, die Spielgemeinschaft war einfach effizienter  vor dem Tor, und schloss die Konter mit Toren ab.

 

Fazit:

 

Die Tore die man nicht schießt bekommt man. Es hilft nichts wenn man gutes Spiel nach vorne zeigt, wenn man einfach nicht trifft, und Tore erzielt. Hier muss sich in den nächsten Wochen etwas tun, sonst schwimmen die Punkte immer wieder in die falsche Richtung. Man läuft auch immer wieder durch dumme Fehler im Spielaufbau dem Leder hinterher, und fängt sich dadurch unnötige Treffer ein. Eines muss man hoch halten! Trotz ständiger Ausfälle am Spielersektor, und nötigen Umbau der Mannschaft von Spiel zu Spiel, ist man spielerisch keiner Mannschaft unterlegen, es mangelt am Abschluss, und an den nötigen Treffern, um die nötigen Punkte einzufahren.

 

 

 

Danke an die kleine Fangruppe die auch diesmal, die weite Reise in das eisige OTTENSCHALG auf sich genommen hatten um, unseren Jungs beizustehen.

 

 

Spielbericht by Don Pedro

Fotos by Harald Aglas ( Harry Film )

Meisterschaftsspiel

Vorschau

PATRONANZ zum HEIMSPIEL GEGEN 

KIRCHBERG/Walde

am 12.05.2018 

DANKE an 

StdRat Benjamin ZEILINGER und Hr. KLOPF Patrick

FPÖ Gmünd

für die Übernahme der Patronanz! 

VORSCHAU


Tabelle

2.Klasse

Waldviertel Süd

Saison 2017/18

hier geht es

zur  Tabelle